-Sinnesrausch-

  Startseite
    Menschen
    Gelebt
    Phantasiert
    Gelesen
    Gefühlt
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


-Mit rosaroter Brille und rabenschwarzem Humor durchs Leben-

http://myblog.de/bella-angel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Phantasiert

Was ich fÜhLe? Keine Ahnung.

ZuCkeRwAtTe! ScHoKoKüSsE! LiEbEsÄpFeL!

Am Wochenende ist Jahrmarkt bei uns, aber ich bin wahrscheinlich bei meinem [Freund]. Ich genieße die Wochenenden momentan, indem wir einfach nur an warmen Sommertagen Siesta im Bett halten. Einfach nur daliegen, leise reden und die Fliegen an der Wand beobachten.

Anna am 4.5.09 22:40


Werbung


To do Liste

Da ich ja momentan für die Uni To-do-Listen mache, deren Abarbeitung weniger Spaß macht, habe ich jetzt hier eine Liste für das Wochenende. Noch zwei Tage! Ich hoffe, dass ich einiges davon machen kann.

- grüne Weintrauben mit Käsewürfeln essen

- mein Zebrakleid von H&M anziehen

- Zeit mit Mister Unright verbringen (Picknick machen)

- Zeit im Bett verbringen

- etwas kochen, das auch schmeckt

Anna am 22.4.09 16:25


Nachmittag

Liege in der Höhle,
warm wie Honig aus dem Topf träufelt.
Herz über Kopf,
der von Dornen umziert wird,
verliebt bis über beide Füße.

Anna am 9.11.08 19:06


Sternensand, Teil 1

(Ich hab angefangen, eine Geschichte zu schreiben. Hier der erste Teil.)

Eines Tages war das Wesen einfach da. Es saß auf meinem Sofa, als würde es dazu gehören, als wäre es schon immer da gewesen, als sei es so natürlich wie ein Sofakissen von Ikea.
Das war zu der Zeit, als meine Eltern sich trennten. Ja, ich weiß, was Sie jetzt denken: Die Kleine war von der Trennung ihrer Eltern so psychisch erschüttert -wenn sie zu der ehrlichen Sorte Mensch gehören, denken sie statt "erschüttert" eher "gestört"- dass sie sich einen imaginären Freund ausdachte.
Fakt war jedoch, dass ich damals bereits 20 war und mit 20 denkt man sich keine Freunde mehr aus. Man hat entweder welche oder man bleibt ewig allein, da helfen auch keine Wesen auf dem Sofa.
Fakt war: Elvis war da! Auf meinem Sofa. Elvis, so hieß das Wesen. Zumindest stellte es sich so vor, als es sich nicht mehr damit begnügte, auf meinem Sofa zu sitzen, sondern anfing, mit mir zu reden.
Es geschah, als ich, eingewickelt in ein Handtuch, vom Badezimmer ins Schlafzimmer lief. Ich hatte mir angewöhnt, mich in ein Handtuch zu hüllen, da dieses Wesen auf meiner Couch real war und ich nicht wollte, dass es mich nackt sah. Männer durften mich nur dann nackt sehen, wenn sie das Bett mit mir teilten.   
Das erste, was Elvis zu mir sagte, war: "Hey, mach die Musik wieder an!" Nicht sehr freundlich, wie Sie vielleicht erkennen. Normalerweise stellt man sich ja zuerst vor, bevor man Ansprüche stellt.
Die Musik hatte ich ausgeschaltet, weil ich Radio ein Liebeslied lief und ich so etwas nicht mehr ertragen konnte, seit meine Eltern sich getrennt hatten. Früher hatte ich Liebeslieder wirklich gemocht, ich hatte angefangen zu träumen, wenn ich sie hörte... nun brachten sie mich nur noch zum weinen. Ich wollte sie nicht mehr hören, sie machten mir keine Freude mehr.
Und dann verlangte dieses kleine Wesen danach.
"Nein, ich will diese Musik nicht hören", wehrte ich ab und lief weiter Richtung Schlafzimmer. Ich würde mich doch nicht von einem kleinen Wesen herum kommandieren lassen.
"Die Tatsache, dass du keine Liebeslieder mehr hören willst, ändert auch nichts an deiner Situation." Krawumm! Das saß!

Anna am 21.7.08 23:58


Bryan Adams - Summer of 69

Geiler Song! 

I got my first real six-string
Bought it at the five-and-dime
Played it til my fingers bled
It was the summer of '69

Me and some guys from school
Had a band and we tried real hard
Jimmy quit and Jody got married
I should have known we'd never get far

Oh when I look back now
That summer seemed to last forever
And if I had the choice
Ya - I'd always wanna be there
Those were the best days of my life

Ain't no use in complainin'
When you got a job to do
Spent my evenin's down at the drive-in
And that's when I met you

Standin' on your Mama's porch
You told me that you'd wait forever
Oh and when you held my hand
I knew that it was now or never
Those were the best days of my life
Back in the summer of '69

Man we were killin' time
We were young and restless
We needed to unwind
I guess nothin' can last forever - forever, no

And now the times are changin'
Look at everything that's come and gone
Sometimes when I play that old six-string
I think about ya wonder what went wrong

Standin' on your Mama's porch
You told me it would last forever
Oh the way you held my hand
I knew that it was now or never
Those were the best days of my life
Back in the summer of '69

Anna am 17.6.08 20:04


Liebesgeschichte

Ich wünsche mir eine Liebesgeschichte. Dass wir zusammen durch den Sommerregen spazieren und Quark mit Erdbeeren essen. Dass wir zusammen Songs von The Kooks hören.
Dass wir die Leichtigkeit des Sommers genießen.

(Doch manchmal zweifle ich an diesem Traum...)

Ich hoffe, du denkst an mich. Ich denke jeden Tag an dich. Ich warte auf dich, dass habe ich dir versprochen.

Anna am 8.6.08 23:02


Katie Melua - Nine million bicycles

Ich weiß, dass du das irgendwann lesen wirst. Ich hoffe, du wirst mich dann verstehen. 

There are nine million bicycles in Beijing
That's a fact
It's a thing we can't deny
Like the fact that I will love you till I die

We are twelve billion lightyears from the edge
That's a guess
No one can ever say it's true
But I know that I will always be with you

I'm warmed by the fire
Of your love every day
So don't call me a liar
Just believe every thing that I say

There are six billion people in the world
More or less
And it makes me feel quite small
You`re the one I love the most of all

We're high on a wire
With the world in our sight
And I'm never tired
Of the love that you give me every night

There are nine million bicycles in Beijing
That's a fact
It's a thing we can't deny
Like the fact that I will love you till I die

And there are nine million bicycles in Beijing
And you know that I will love you till I die

Anna am 6.6.08 23:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung