-Sinnesrausch-

  Startseite
    Menschen
    Gelebt
    Phantasiert
    Gelesen
    Gefühlt
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


-Mit rosaroter Brille und rabenschwarzem Humor durchs Leben-

http://myblog.de/bella-angel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Feuchtgebiete

von Charlotte Roche (ja, man kennt sie von VIVA)

 In dem Buch geht es um die 18-jährige Helen Memel, die sich bei einer Intimrasur eine Verletzung zufügt und infolgedessen operiert werden muss und einen Aufenthalt im Krankenhaus hat.
Helen nimmt es mir der weiblichen Hygiene nicht so genau und ist sehr zeigefreudig, was Sexualität angeht. Es wird also teilweise ziemlich eklig, also wer nichts von Selbstbefriedigung und Monatsblutungen lesen will, sollte die Finger von dem Buch lassen. Zum Ende hat die Geschichte aber auch einen ziemlich traurigen Tiefgang, in dem sich herausstellt, dass Helens Mutter versuchte, sich und Helens kleinen Bruder umzubringen.

Das Buch hat mich oftmals überrascht und zum Nachdenken gebracht. Zum einen über "uns Hygienefanatiker", zum anderen darüber, wie Helen so wurde, wie sie ist (bzw. dargestellt wird).

Dieses Buch überschreitet die letzten Grenzen unserer Gesellschaft. Es ist anstößig, aber vielleicht ist es genau das, was die Gesellschaft mal braucht. Eine zutiefst ehrliche Darstellung menschlicher Existenz und menschlichen Bewusstseins.

(In manchen Stellen fühlte ich mich Helen sogar ein bisschen nahe. Das nur am Rande.)

19.3.08 13:51
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ini / Website (19.3.08 13:57)
Hihi, das ist ein Buch, das ich mir auf jedenfall noch zulegen werde. Ich war damals schon, nachdem ich ein Interview mit Charlotte Roche gelesen habe, völlig heiß auf das Buch.

LG


stern / Website (20.3.08 13:47)
Dieser Empfehlung werde auch ich nachgehen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung