-Sinnesrausch-

  Startseite
    Menschen
    Gelebt
    Phantasiert
    Gelesen
    Gefühlt
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


-Mit rosaroter Brille und rabenschwarzem Humor durchs Leben-

http://myblog.de/bella-angel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Magie im Alltag

Mein Leben in Augenblicken

Wir liegen auf dem Sofa. Im Fernsehn läuft "King Arthur". Wir sind uns so nahe. Deine Küsse auf meiner Schulter, meinem Hals, meiner Wange...
Glücklich.

Mit meiner Cousine und meinem Cousin bei meiner Großmutter. Gutes Essen. Schwelgen in alten Zeiten.

1.10.07 16:05


Werbung


Ich habe mit ihm darüber gesprochen. Über das, wovor ich Angst habe. Was mir Sorgen macht. Diese Spleens. Vieles hätte ich nicht sagen müssen. Vieles hat er selbst schon gemerkt. Meine Angst vor Enge. Und verschiedene andere Dinge.

Ich fühlte mich danach besser. Aber trotzdem war es ein seltsames Gefühl.

Ich habe das Gefühl, mein Leben mit ihm verbringen zu wollen. Deshalb habe ich es ihm erzählt.

1.10.07 16:44


(gerade von der arbeit zurück.)

ich merke, dass meine angewohnheit, mir andere menschen anzuschauen, zum problem wird. wenn ich menschen schön oder anziehend oder attraktiv finde, heißt das nicht sofort, dass ich mich in sie verliebe. ich weiß nicht, ob er das versteht. er ist eifersüchtig. es stört ihn, wenn ich anderen frauen und männern hinterherschaue. er hat das am anfang nie gemacht. jetzt tut er es. mit absicht. ich kann ja verstehen, dass es für ihn nicht schön ist, wenn ich das tue. aber er ist der einzige für mich. und ich weiß nicht, wie oft ich es sagen muss, damit er es glaubt. 

morgen muss ich um 10. 30 uhr zum arzt. impfen. gegen gebärmutterhalskrebs. danach wieder zu meiner oma. sie kocht im moment für meine cousine und meinen cousin, weil meine tante und mein onkel im urlaub sind. eigentlich können die beiden ja selbst kochen, aber es ist schön, eine großmutter zu haben, die gut kocht. und ich kann mitessen. ich bin gerne bei meiner großmutter. morgen gibt es gulasch mit nudeln. heute gab es knödel. 

ich habe angefangen, das buch "die wunschliste" zu lesen. ich werde in nächster zeit meine eigene wunschliste wieder auf meine seite stellen. es tut gut, dinge abzuhaken, die man gemacht hat. es schafft ordnung im leben. ordnung... hm...  

(ein richtiger tagebucheintrag. nicht zu viele sorgen. nur das leben, die realität, das, was war, das, was sein wird.)

1.10.07 22:52


es sieht alles ziemlich gut aus. in allen lebensbereichen. ich verdiene geld, ich unternehme dinge mit freunden, mein freund zieht bald wahrscheinlich um...

die potenziellen nachmieter seiner wohnung wollen wahrscheinlich einziehen, jetzt müssen wir uns nur noch mit dem neuen und dem alten vermieter einig werden. es wäre so schön, wenn er endlich hier wohnt. andererseits habe ich angst, ihn aus seiner umgebung heraus zu holen. wahrscheinlich wird er seinen besten freund vermissen. und die familie, bei der er so oft war. sie sind sogar mir ans herz gewachsen.
s. hat vor einigen tagen ihr viertes kind bekommen und wir werden sie bald besuchen gehen. dann werden wir für alle vier kinder geschenke mitbringen. ich kann es nicht erwarten, das leuchten in den augen der kleinen zu sehen.
für das baby habe ich schon was: ein kissen mit einer kuh drauf und passend dazu ein kuhplüschtier. und der kleinen a. werden wir eine diddlmaus schenken. sie liebt diddl.

ich frage mich, wann ich so geworden bin? wann ich so sanft und zärtlich und selbstlos geworden bin...

heute war ich zuerst beim arzt wegen der impfung. hat weh getan. muss im februar nochmal hin, die letzte impfung holen. danach war ich für meine mum auf der bank und dann bei meiner großmutter. es gab gulasch mit nudeln.
mein cousin hat einen neuen freund. oder vielleicht auch nicht. sie kennen sich noch nicht so lange und sind noch nicht offiziell zusammen, aber sie haben sich geküsst und scheinen sich sehr sehr gut zu verstehen. das freut mich.

ich fühle mich einfach gut, wenn auch müde. aber das sind die nachwirkungen von der impfung. 

2.10.07 15:58


The rain is fallin´ on my window pane
but we are hidin´ in a safer place
undercover stayin´ silk and warm
you give me feelings that i adore

It starts in my toes
makes me crinkle my nose
where ever it goes
i always know
that you make me smile
please stay for a while now
just take your time
where ever you go

(Colbie Caillat - Bubbly)

2.10.07 16:53


Wasser

Kraft.
Leben.

2.10.07 17:28


Der Traum, auf den Boden geknallt
und zu Scherben zerborsten.

Er kann nicht umziehen. Die Nachmieter müssten zwanzig Euro weniger Miete zahlen und das will der Vermieter nicht.
Und bis wir neue Nachmieter gefunden haben, ist die neue Wohnung sicherlich weg. 

3.10.07 15:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung